2 Turniere in 2 Stunden, an 2 Orten


Am gestrigen Sonntag waren Holger und Ulla in der Lateinsektion unterwegs. Da es in der Nähe kaum Senioren-Latein gibt, mussten sie schon etwas weitere Wege fahren, diesmal nach Recklinghausen.

Dort trafen wsie in der HGR II auf 2 weitere Paare, so dass das Turnier gerade so stattfinden konnte (Ein Turnier darf nur mit 3 Paaren aus mindestens 2 verschiedenen Vereinen stattfinden). Nach den 3 Tänzen der Latein D (Chacha, Rumba und Jive) durften sie sich über den 2. Platz, einen Schokohasen und einen Punkt freuen.

Mutig und schon fast ein wenig wahnsinnig, haben sie sich für ein weiteres Turnier in Remscheid angemeldet. Der Zeitplan war knapp, hat aber gepasst. Ca. 20 Minuten vor Turnierbeginn waren sie da; die Turnierkleidung hatten sie gar nicht erst gewechselt, gerade mal die Schuhe.

Dann ging es in die Vorrunde mit immerhin 8 Paaren und schließlich zur Endrunde. Die Leistungen waren dicht beieinander, die Wertungen gingen bei allen Paaren von 1 – 6. Erst in der Siegerehrung wurde das Ergebnis deutlich – der 4. Platz für Sanders.

In der Endabrechnung machten sie somit 4 Punkte und 1 Platzierung. Ihr persönliches Fazit: „Insgesamt haben sich die 5 Stunden Autofahrt also gelohnt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.